Veranstaltung 

Aktuelles Programm 

  • Hauptmanns Gartenbuehne 2018

    Theater

    Otto Reutter. Und so komm’n wir aus der Freude gar nicht raus

    Berliner Geschichten

    Sonntag 24. Juni 2018
    18.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 24. Juni 2018
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Hauptmanns Gartenbühne

    Theater

    Der Mörder ist immer der Gärtner

    Dunkle Gestalten und schwarzer Humor
    Eine kriminale Musikrevue


    Samstag 30. Juni 2018
    19.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Ausstellungseroeffnung

    Fünf Dimensionen in Papier und Farbe

    Barbara Illmer und Kirstin Rabe stellen aus

    Die Ausstellung wird bis zum 31. August 2018 gezeigt.

    Sonntag 01. Juli 2018
    11.30 Uhr

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Eine Radwanderung führt Sie auf die Spuren Gerhart Hauptmanns in und um Erkner.

    Samstag 14. Juli 2018
    14.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 22. Juli 2018
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 29. Juli 2018
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Eine Radwanderung führt Sie auf die Spuren Gerhart Hauptmanns in und um Erkner.

    Samstag 18. August 2018
    14.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 19. August 2018
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 26. August 2018
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

 

 

Hauptmanns Gartenbuehne 2018

Sonntag 24. Juni 2018
18.00 Uhr
Eintritt: 7 Euro

Theater

Otto Reutter. Und so komm’n wir aus der Freude gar nicht raus

Berliner Geschichten

 

In den ersten Jahrzehnten des neuen Jahrhunderts in der aus allen Fugen platzenden Stadt voller Paradeschritte, Marschmusik, Kriegsgeschrei, den grauen Folgen und den „goldenen Zwanzigern“ stand er, Otto Reutter -  mit tt -  und mit großen runden Augen lächelnd auf der Bühne und wusste, was sein Publikum bewegte, denn es bewegte auch ihn.

Die Polizei setzte bei „verdächtigen“ Pointen den Rotstift an und saß mit spitzen Ohren im Zuschauerraum. Und Reutter – er hustete! Er hustete die gestrichenen Takte! Und der ganze Saal hustete im Takt mit. Die Berliner husteten ihrem Zensor was! Und Reutter lächelte unschuldig:  Musste husten, husten! Wat de mußt, det mußte!

Er sang von Alltagsgeschichten, von kleinen Übeln und großen Dummheiten, er sang vor allem den Menschen aus dem Herzen. Sie liebten ihn dafür und für seinen Mut zum Galgenhumor.

 

Mit Martin Spengler und Ute Falkenau

Theater im Palais / Berlin

Buch und Leitung: Barbara Abend