Veranstaltung 

Aktuelles Programm 

  • Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

    Das frühe Kino und ihre kühnen Visionäre / Georges Méliès

    Freitag 28. Februar 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Lesung

    Das Leben kostet viel Zeit

    Mit Jens Sparschuh

    Samstag 07. März 2020
    17.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Ausstellung

    Ausstellung Hans-Joachim Petzak

    Sonntag 08. März 2020
    17.00 Uhr

  • Lesung für Kinder

    Gerhart Hauptmanns Märchendichtungen

    Mit der Schauspielerin und Pädagogin Kerstin Reimann

    Mittwoch 11. März 2020
    10.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Literarisches Programm

    Emilie Fontane … ob du mich lieb hast?

    Mit Scarlett‘O

    Samstag 14. März 2020
    17.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 22. März 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

     

    Imaginierte Welten – Zur Geschichte des Animationsfilms

    Freitag 27. März 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Klavierkonzert

    Virtuoser Tastenzauber

    Mit Gerlint Böttcher

    Samstag 28. März 2020
    17.00 Uhr

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 29. März 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Montagsakademie

    Die Gewerkschaftsschule Bernau

    wurde 2017 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt

    Referentin: Elefteriya Yuanidis



    Montag 30. März 2020
    18.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Konzert

    Doch, es gibt sie immer noch

    Mit Torsten Riemann (Gitarre, Klavier, Akkordeon, Gesang)

    Lassen auch Sie sich von diesem Songpoeten verzaubern!

    Samstag 04. April 2020
    17.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Familientag

    Familientag im Museum

    Eintritt frei

    Samstag 18. April 2020
    10.00 Uhr

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 19. April 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

    Traurigkeit in der Kunst, ist für mich kein Gefühl, das ich negativ bewerte –

    Der Regisseur ...

    Freitag 24. April 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Klavierkonzert

    Mit Nini Funke

    Samstag 25. April 2020
    17.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 26. April 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Lesung

    Der Hase im Rausch spielt Cello

    Esche liest Esche / Greger spielt Bach



    Der Hase im Rausch
    von Eberhard Esche

    Autobiographische Geschichten



    Samstag 09. Mai 2020
    17.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Kabarett

    Die sieben Waffen der Frau

    Mit Andrea Kulka

    Mittwoch 13. Mai 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Treffpunkt: Gerhart-Hauptmann-Museum

    Samstag 16. Mai 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 17. Mai 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

    Freitag 29. Mai 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 31. Mai 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Vortrag

    Gerhart Hauptmann und Johann Joachim Winckelmann

    Referent: Dr. Frank Piontek (Bayreuth)



    Freitag 05. Juni 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • HAUPTMANNS GARTENBÜHNE Theater mit viel Musik für Kinder

    Das fliegende Märchenorchester

    Theater mit viel Musik für Kinder (ab 4 Jahren)

    Mit dem MORPH-Theater

    Mittwoch 17. Juni 2020
    10.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • HAUPTMANNS GARTENBÜHNE - Konzert für Kinder -

    Bücherwurm Fridolin
    Konzert für Kinder zum Zuhören, Zusehen und Mitmachen

    Mit Frank Fröhlich


    Freitag 19. Juni 2020
    10.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • HAUPTMANNS GARTENBÜHNE - Konzert -

    Kann fliegen!

    Mit Frank Fröhlich

    Freitag 19. Juni 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Treffpunkt: Gerhart-Hauptmann-Museum

    Samstag 20. Juni 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • HAUPTMANNS GARTENBÜHNE - Theater -

    Das Pflichtmandat

    Eine Komödie von John Mortimer

    Aus dem Theater im Palais Berlin

    Mit Jens-Uwe Bogadtke und Carl Martin Spengler

    Regie: Philippe Besson

    Sonntag 21. Juni 2020
    18.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 21. Juni 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

    Mit anschließender Filmvorführung

    Freitag 26. Juni 2020
    19.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • HAUPTMANNS GARTENBÜHNE - Konzert -

    Zeytenklang

    Duo Ohrenfreut, stets im passenden Gewande, das sind Michaela Rettkowski und Peter Siche.

    Samstag 27. Juni 2020
    18.00 Uhr
    Eintritt: 7 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 28. Juni 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Ausstellungseröffnung

    Paris – Rom – Erkner

    Vom Finden im Verfahren

    Babette Wiezorek

    Eintritt frei!

    Sonntag 05. Juli 2020
    11.00 Uhr

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Treffpunkt: Gerhart-Hauptmann-Museum

    Samstag 25. Juli 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 26. Juli 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

  • Mit dem Fahrrad auf Gerhart Hauptmanns Spuren

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Treffpunkt: Gerhart-Hauptmann-Museum

    Samstag 22. August 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 5 Euro

  • Schreibwerkstatt

    Offen für alle!

    Sonntag 23. August 2020
    14.00 Uhr
    Eintritt: 2 Euro

  • Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sonntag 30. August 2020
    11.00 Uhr
    Eintritt: 3 Euro

 

 

Der besondere Film

Freitag 27. März 2020
19.00 Uhr
Eintritt: 3 Euro

von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

 

Imaginierte Welten – Zur Geschichte des Animationsfilms

 

Der Begriff Animation leitet sich ab vom lateinischen Wort animare, was so viel bedeutet, wie Leben einhauchen oder beseelen. Und darum geht es: unbelebte Objekte scheinbar in Bewegung zu setzen. Beim Realfilm hingegen wird eine echte Bewegung auf Zelluloid gebannt und später mittels Projektion rekonstruiert. Beim Animationsfilm hingegen wird vom Künstler eine Reihe von Einzelbildern geschaffen und die Illusion der Bewegung somit erzeugt.

Von Anfang an Teil der Filmgeschichte wurden Animationstechniken ständig weiterentwickelt und sind bis heute sehr populär, wobei nunmehr das digitale Bild im herkömmlichen Sinne kein Bild mehr ist, sondern lediglich aus Daten im Computer besteht. Aber egal, in welcher ästhetischen Form der Animationsfilm dem Zuschauer begegnet, es gibt kein Milieu, das die Animation nicht ausmalen könnte; es gibt keine utopische Szenerie, die an den Realisierungsbedingungen scheitern könnte. Der Animationsfilm ist an nichts gebunden als an die Grenzen der Fantasie seiner Schöpfer. Wir wollen der Geschichte der Trickfilme, wie sie anfangs noch allgemein hießen, auf die Spur kommen.

 

Mit anschließender Filmvorführung